Kino ohne Talent
team

Requisite: Benny Baupunk

Der Baupunk ist ein Berliner Urgestein aus dem Herzen der Hauptstadt mit schwerem bis grenzwertigem Hang zu Metall, Militär, Satire und klassischer Musik. Am Set ist er zuständig für einen Großteil der Gewaltinstrumente der etwas anderen Art. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf Nahkampfwaffen, welche praxiserprobt und zu 90% funktionstüchtig sind, sowie militärisches Hintergrundwissen. Desweiteren ist er leitendes Mitglied der K.O.T. Sektion Berlin. [mehr]


Support: Tarek Ehlail

Der Regisseur und Produzent von "Chaostage - We are Punks" wurde in der saarländischen Kleinstadt Homburg geboren. Er ist Vorstand der Filmproduktionsgesellschaft Sabotakt, Veranstalter von Boxkämpfen im Subkulturmilieu und ganz nebenbei auch noch freischaffender Piercer und Tätowierer. [mehr]


Storyboarder und Darsteller: Wittek

Wittek, unter dem bürgerlichen Namen Thomas Wittke ist in Dinslaken am Niederrhein aufgewachsen und lebt seit den frühen Neunzigern in Hamburg. Dort arbeitet er als Comiczeichner, Illustrator und Postbote. Auch Filme dreht er ab und an, u. a. war er als Co-Regisseur und zweiter Kameramann maßgeblich für den skandalumwitterten APPD-Wahlwerbespot von 2005 mitverantwortlich. Zum Beispiel regte er Karl Nagel an, sich vor dem Dreh des Spots den Trailer von Stanley Kubricks CLOCKWORK ORANGE anzusehen. [mehr]


Soundeffekte: Vincent Burmeister

Aufgewachsen und geprägt durch den rauen Charme der Segelmetropole Kiel musste Vincent schon früh erkennen, dass Comics seine eigentliche Bestimmung sind. Seine Vorbilder sind eindeutig bei den Marvel-Comics von Stan Lee, Jack Kirby und Steve Ditko zu suchen. Seit einigen Jahren hat er eine ganze Reihe von erfolgreichen Veröffentlichungen gezeitigt. Darunter "Alphatier", "Perry", "Elbschock" und "Die! oder Wir". [mehr]


Darsteller: Karl Nagel

Wer kennt den in der Schwebebahnstadt Wuppertal geboreren Mitbegründer und Organisator der APPD, den Dokumentar der Hannoveraner Chaos-Tage, den Gründer des Comicstudios Alligatorfarm und den Sänger in mehreren Bands nicht? Er bezeichnet sich selbst als Meister des Chaos und in gewisser Weise ist er es auch. Kaum jemand schafft es, gleichzeitig auf so vielen Hochzeiten zu tanzen und dabei sein eigentliches Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. [mehr]


Berater: Wolfgang Wendland

Geboren in Lünen und glühender Lokalpatriot ist Wolfgang Wendland seit über 25 Jahren Sänger der Musikcombo "Die Kassierer". Einen Namen machte er sich als freischaffender Filmemacher und Werbefilmer. Daneben ist er Lokalpolitiker in Wattenscheid und Gründer der Aktionsgemeinschaft Kulturzentrum Wattenscheid (AKW). Seinen Lebensunterhalt bestreitet er zur Zeit mit seiner Tätigkeit als Filmvorführer in Bochum. [mehr]


Darsteller: Jens Grabarske

Jens Grabarske wuchs in Harburg unter schwierigen Umständen auf. Dennoch gelang es ihm, sich durch Disziplin und enormen Willen trotz der widrigen Verhältnissen nicht unterkriegen zu lassen. Kennzeichnend für ihn sind sein technisches Verständnis und seine handwerkliche Geschicklichkeit. Im ersten Spielfilm von Kino ohne Talent "Filmriss!" spielte er den Jungen Jens, der versucht, in die Punkszene aufgenommen zu werden. [mehr]


Maske: Kraehe Meyer

In der Nähe des Museumsdorfs Hösseringen (Niedersachsen) geboren, zeigte Kraehe langjähriges Engagement im Schultheater vor der Bühne wie auch in der Maske. Inzwischen veranstaltet sie in unregelmäßigen Abständen Workshops für Effekt-Makeup. Schon früh wurde sie durch ihren Vater, der filmisch und photographisch ambitioniert ist, an Photo und Video herangeführt, was zu mehreren kleineren Ausstellungen von Photographien, Video- und Papiercollagen im Hamburger Umland gipfelte. [mehr]


Produzent: Sida Spackenheimer

Sida Spackenheimer wuchs wohlbehütet in der beschaulichen norddeutschen Südheide auf, bevor er 2006 nach Hamburg zog. Bekannt wurde er durch provokante Aktionskunst auf öffentlichen Versammlungen, die er als Bühne für seine kuriosen Selbstinszenierungen nutzte. Bei ihm kann man wohl mit Fug und Recht von einer dadaistischen Kunstauffassung sprechen. [mehr]


Regisseur: Felix Gerbrod

Der gebürtige Österreicher, der seine prägenden Jahre in Berlin verbrachte, hat ein bewegtes Jahrzehnt hinter sich. Neben der Organisation von Großveranstaltungen und Events, konzipierte er die dritte Berliner Obdachlosenzeitung "Die Stütze", schrieb etliche Drehbücher und Theaterstücke, dokumentierte zusammen mit Karl Nagel die Hannoveraner Chaostage und ist jetzt redaktioneller Mitarbeiter bei einem rennomierten Hamburger Verlag. [mehr]


1 2 [3]